Kein Tausch von World-Paletten im EPAL-Europalettenpool

Information für Verwender von EPAL-Europaletten

Der Hersteller von Paletten mit der Kennzeichnung „World“ versucht seit mehreren Jahren, die von ihr produzierten sog. World-Paletten als Tauschpaletten zu vermarkten. EPAL wird daher regelmäßig von Verwendern gefragt, ob die sog. World-Paletten in dem EPAL-Europalettenpool tauschfähig sind.

EPAL möchte daher an dieser Stelle die wichtigsten Fragen beantworten:

Sind die sog. World-Paletten im EPAL-Europalettenpool tauschfähig?

Voraussetzung für die Tauschfähigkeit von Paletten in dem seit mehr als 20 Jahren von der EPAL organisierten EPAL-Europalettenpool ist die Kennzeichnung der Paletten mit der Marke „EPAL im Oval“:

Tauschfähig sind ferner Paletten mit der Marke „EUR im Oval“, sofern diese Paletten bis zum 28.02.2017 produziert worden sind. Das Produktionsdatum ist auf dem Mittelklotz eingebrannt.

Paletten mit anderen Kennzeichnungen sind nicht in dem EPAL-Europalettenpool tauschfähig.

Die sog. World-Paletten sind daher in dem EPAL-Europalettenpool nicht tauschfähig, ebenso wie auch Paletten ohne jede Kennzeichnung nicht in dem EPAL-Europalettenpool tauschfähig sind.

Antwort:

Paletten mit der Kennzeichnung „World“ sind im EPAL-Europalettenpool nicht tauschfähig! 

 

Warum sind die sog. World-Paletten nicht im EPAL-Europalettenpool tauschfähig?

Voraussetzung für die Tauschfähigkeit von Paletten in dem EPAL-Europalettenpool ist die Teilnahme an der ständigen und unabhängigen Qualitätssicherung der EPAL gemäß den Bestimmungen des Technischen Regelwerks der EPAL und der UIC-Merkblätter 435-2 ff.

Sämtliche Unternehmen, die mit einer Lizenz der EPAL Euroaletten produzieren oder reparieren, werden von der unabhängigen Prüfgesellschaft Bureau Veritas regelmäßig und unangemeldet kontrolliert. Paletten, die nicht den hohen Qualitäsanforderungen der EPAL entsprechen, werden gesperrt und dürfen nicht ausgeliefert werden.

Zum Nachweis der Qualitätsprüfung tragen EPAL-Europaletten eine EPAL-Prüfklammer (Produktion) oder einen EPAL-Prüfnagel (Reparatur) mit der Marke „EPAL im Oval“.

Paletten mit der Kennzeichnung „World“ unterliegen dagegen keiner unabhängigen Qualitätssicherung der Produktion. Eine lizenzierte und qualitätsgesicherte Reparatur von sog. World-Paletten existiert nicht.

Die sog. World-Paletten tragen daher keine EPAL-Prüfklammer und keinen EPAL-Prüfnagel und sind aus diesem Grund gemäß den Tauchbedingungen der EPAL in dem EPAL-Europalettenpool nicht tauschfähig.

Antwort:

Paletten mit der Kennzeichnung „World“ unterliegen keiner unabhängigen Qualitätssicherung

gemäß den Bestimmungen des Technischen Regelwerks der EPAL oder der UIC-Merklblätter 435-2 ff.

und sind aus diesem Grund in dem EPAL-Europalettenpool nicht tauschfähig.

Müssen Teilnehmer an dem EPAL-Europalettenpool auch sog. World-Paletten annehmen?

Die Vereinbarung von Palettentausch beinhaltet in der Regel den ausschließlichen Einsatz von EPAL-Europaletten, da allein diese Paletten als Tauschpaletten gemäß den Bestimmungen der EPAL und der UIC betrachtet werden.

Der Empfänger von Tauschpaletten legt besonderen Wert darauf, dass die Paletten tauschfähig sind, er die Paletten also ohne Probleme bei der Belieferung von anderen Unternehmen oder im Tausch einsetzen kann. Dies ist aber nur bei EPAL-Europaletten der Fall.

Ohne eine besondere Vereinbarung zum Einsatz oder Tausch von anderen Paletten besteht also keine Pflicht zur Annahme oder zum Tausch von sog. World-Paletten. Dies gilt auch im Falle der Warenlieferung. Der Warenlieferant riskiert bei der Verwendung von anderen Paletten die Ablehnung der Warenannahme und kann hierdurch in Verzug geraten. In jedem Fall besteht die Gefahr, dass sich für andere Paletten kein Abnehmer bereits findet, der die Paletten im Tausch gegen EPAL-Europaletten akzeptiert.

Zurück